U15 bringt verdienten Punkt nach Hause


10. Oktober 2018 - Volker Händel

Der FSV brachte es in Coburg am Ende nur zu einem leistungsgerechtem Remis. Die Anfangsphase der Begegnung gehörte der Heimelf. Coburg versuchte mutig anzulaufen und setzte uns frühzeitig unter Druck. Bereits in der 6. Minute ging ein Schuss knapp über das Gästetor. Danach hatte Coburg noch 1-2 Gelegenheiten auf 1:0 zu stellen.

Die größte Chance hatten jedoch wir. Nach einem Ballverlust der Coburger lief Lars G. alleine auf das Coburger Tor zu, doch legte sich er diesen zu weit vor, das war eine 100%ige Chance. Der direkte Gegenzug bescherte der Heimmannschaft den Führungstreffer. Einen eher harmlosen Ball ließ Aras B. fallen, der Stürmer war zur Stelle und schob den Ball ins leere Tor. Aber die Freude der Coburger währte nicht lange. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld heraus geschlagen steht in der 24. Minute Anton E. plötzlich frei vor dem Tor, ließ dem Keeper aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit und vollendet zum bis dahin glücklichen Ausgleich. Auch die letzte Tormöglichkeit vor der Pause gehörte dem FSV, als nach einer erneuten Unachtsamkeit in der Defensive der Coburger der Ball zum Coburger Glück an Freund und Feind vorbei ins Toraus trudelt.

Mit Beginn der zweiten Hälfte hatte der FC Coburg gleich nochmals eine gute Chance, wieder in Führung zu gehen. Doch die zweite Hälfte gehörte dem FSV, hatten bei den gut vorgetragenen Kontern die besseren Möglichkeiten. Allerdings fehlte wie so häufig schon in dieser Saison die Durchschlagskraft vor dem Tor. Mit mehreren großartigen Paraden hielt der starke Keeper das Unentschieden letztendlich fest.

  « zurück