Newsübersicht aller Jugendmannschaften


F1 verliert nach überragendem Spiel im Viertelfinale gegen RB Leipzig
10. Dezember 2017 - Jörg Stege

An diesem Wochenende bekamen wir die einmalige Gelegenheit am top besetzten Hallenturnier der SG Trockau in Pegnitz teilzunehmen. Als Teilnehmer waren u.a. RB Leipzig, FC Augsburg, Erzgebirge Aue, Jahn Regensburg, Greuther Fürth und 1860 München angekündigt.

Wir wurden erst am Donnerstag angefragt, ob wir kurzfristig teilnehmen können und dadurch gestaltete sich die Vorbereitung ein wenig hektisch. Am Ende stellten wir mit Jojo, Ole, Leo, Alex, Samet, Hassan und Jakob eine gute Truppe.

In der Vorrunde stand das erste Duell gegen 1860 München an. Wir spielten mutig mit und wurden erst gegen Ende durch eigene Fehler geschlagen.

Im nächsten Duell stand uns der Gastgeber, die SG Trockau, gegenüber. In diesem Spiel agierten wir klar überlegen, versäumten es aber unsere vielen Chance konzentriert zu verwerten. Somit stand als Ergebnis ein 2:0 Sieg, welches den Spielverlauf nicht widerspiegelt.

Für das dritte Spiel standen wir dem FC Erzgebirge Aue gegenüber. Über dieses Spiel möchten wir am liebsten gar nichts berichten. Unkonzentriert, unmotiviert und ohne auch nur im Ansatz zu zeigen was wir eigentlich können, endete das Spiel in einem Debakel.

Für die letzte Vorrundenbegegnung nahmen wir uns vor, wieder unser wahres Gesicht zu zeigen und das gelang gut. Wir wehrten uns gegen die Kicker von Greuther Fürth lange sehr gut und verloren mit einer respektablen Leistung.

Im anschließenden Viertelfinale standen wir dem ersten der anderen Vorrundengruppe, RB Leipzig, gegenüber. Wir Trainer versuchten den Jungs den Respekt zu nehmen und die Vorfreude zu wecken. Als es dann losging, zeigten unsere Jungs alles, was man sich wünschen konnte. Mit überragender Leidenschaft, immer wieder starken Aktionen und manchmal auch ein wenig Glück schafften wir es die 2:0 Führung der Leipziger auszugleichen. In dieser Phase sah man die Verwunderung bei den Gegnern deutlich. Leipzig gelang die 3:2 Führung und wieder erzielten wir den Ausgleich. Es ging jetzt in einem offenen Schlagabtausch hin und her und wir hatte sogar gute Chancen in Führung zu gehen. Unglücklich bekamen wir dann das 4:3 Gegentor kurz dem Ende. Wir starteten einen letzten verzweifelten Versuch nochmals auszugleichen und liefen mit dem Schlusspfiff in den Konter, welcher zum 5:3 Endstand führte.

Mit diesem Spiel bewiesen unsere Jungs eindrucksvoll, wozu sie in der Lage sind. Wir boten dem späteren Turniersieger in einem überragenden Spiel Paroli und verloren unglücklich.

Nachdem sich die erste Enttäuschung gelegt hatte, realisierten alle, welche großartige Leistung man gezeigt hatte. Vielleicht werden unsere Jungs in ein paar Jahren voller Stolz darüber sprechen, wie es war, als sie damals den großen Verein RB Leipzig am Rande der Niederlage hatten. ;-)


IMG-20171209-WA0004.jpg


F1 belegt beim Hallenturnier des ATSV Erlangen den dritten Platz
3. Dezember 2017 - Jörg Stege

Am Samstag Morgen folgten wir der Einladung zum Hallenturnier des ATSV Erlangen. Pünktlich trafen sich Spieler, Eltern und Trainer in der Halle, zu unserer Verwunderung waren die anderen Teams nirgendwo zu sehen. Dummerweise hatte Jörg seine Jungs eine Stunde zu früh bestellt. Somit blieb ausreichend Zeit für Vorbereitung und Aufwärmen. ;-)

Als das Turnier dann endlich begann, konnten wir im ersten Spiel gegen Röttenbach gleich gut starten. Wir spielten konzentriert in der Verteidigung und konnten gute Abschlüsse verbuchen. Am Ende stand ein ungefährdeter 3:0 Sieg.

Im zweiten Spiel stand uns die Truppe des ATSV 2 gegenüber. Wir waren wieder hoch überlegen, der Gegner befreite sich eigentlich nur durch lange Abstöße des Torwartes. Das Spiel endete mit 2:0.

Im letzten Vorrundenspiel standen wir dem BSC Erlangen gegenüber. Es entwickelte sich das gleiche Spiel. Unsere Jungs hatten viel Ballbesitz, wir waren aber nicht mehr ganz so zwingend im Torabschluss. Ein abgefälschter Eckball sorgte aber dann doch für unseren verdienten 1:0 Erfolg. Somit beendeten wir die Vorrunde als erster.

Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit der SpVgg Erlangen. Das Spiel begannen wir hochkonzentriert, wir drängten den Gegner in seine Hälfte und waren optisch überlegen. Leider müssen wir uns vorwerfen, im Abschluss nicht zwingend genug gewesen zu sein. Hinzu kam ein sensationeller Torwart auf Seiten unseres Gegners. Dadurch endete das Spiel 0:0 und das 7 Meterschießen musste für die Entscheidung sorgen. Dabei kam es wie es kommen musste, unsere Schüsse wurden überragend pariert und der Gegner traf.

Somit standen wir im kleinen Finale nochmals dem TSV Röttenbach gegenüber. Für dieses Spiel wechselten die Trainer die Aufstellung wild durcheinander. Dadurch ging der Spielfluss ein wenig verloren. Trotzdem hatten wir viel Ballbesitz und kaum brenzlige Situationen in der Verteidigung zu überstehen. Im Angriff wurde es aber etwas ungeordnet. Am Ende stand wieder ein 0:0 und somit stand ein weiteres 7 Meterschießen an. Diesmal trafen unsere Jungs und Tobi konnte 2 mal stark parieren.

Dies bedeutete den dritten Platz für unsere Jungs. Das Finale gewann die Mannschaft das SK Lauf hochverdient. Unser Team zeigte eine starke Leistung, vor allem in der Defensive. Immerhin blieben wir im ganzen Turnier ohne Gegentor. Bravo, Männer!

IMG-20171202-WA0008.jpg

Ein starkes Team


wichtiger Auswärtssieg der U19-Junioren in Würzburg zum Jahresabschluss
2. Dezember 2017 - Tomas Galasek

Am heutigen Samstagnachmittag mussten wir auswärts beim direkten Kontrahenten Würzburger FV auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz antreten. Nach den letzten beiden Niederlagen und der kurzfristigen Änderung der Abstiegsregelung war ein Sieg wahnsinnig wichtig, um eine etwas entspanntere Weihnachtszeit verbringen zu können. Trotz einiger Umstellungen in der Startelf starteten unsere Jungs schwach in die Partie, gerieten bereits in der 3. Minute in Rückstand und schwammen auch in den folgenden Minuten gewaltig. Nach der Anfangsviertelstunde kamen wir immer besser in die Partie, erzielten folgerichtig auch den 1:1 Ausgleich, welcher vom Referee für uns völlig unbegreiflich aberkannt wurde. Wir blieben trotz allem am Drücker, hatten folglich 2 hochkarätige Chancen, doch der gegnerische Keeper hielt seine Männer mit herausragenden Paraden in Front. Nach einem sehr guten Spielzug tauchte Kenan Ramic in Minute 30 komplett frei vorm Tor auf und netzte zum 1:1 ein. Nur 8 Minuten später kombinierten wir uns wiederum sehenswert aus der eigenen Hälfte nach vorne und Robin Skach schob eiskalt zum wichtigen 2:1 Führungstreffer ein. Kurz vor der Halbzeit hätten wir noch einen klaren Elfmeter bekommen müssen, doch leider blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm und somit gingen wir mit einem 2:1 in die Halbzeitpause. Nach der Pause starteten wir deutlich besser als noch zum Spielbeginn und machten in der 54. Minute den wichtigen Treffer zum 3:1 (Torschütze Samet Güler/ Tom Galasek). Wir ließen die Kugel weiterhin gut laufen und konnten durch Kenan Ramic noch auf 4:1 erhöhen.

Fazit: Dank einer sehr starken Leistung konnten wir in der Tabelle wieder ein paar Plätze gut machen und können nun der Winterpause etwas entspannter entgegen sehen.  Nach dem sehr schwachen Saisonstart konnten wir uns mittlerweile fangen, holten aus den letzten 7 Spiele 13 Punkte und stellen im Moment auch 3 der 7 besten Torschützen der gesamten Liga. Mit ein paar Neuzugängen und einer guten Vorbereitung dürfte auch in der Rückrunde noch der ein oder andere Punkt herausspringen.

Aufstellung: Seitz, Moumouni, Skach M. (66. Zajac), Wildeis, Feinstein, Güler, Galasek (59. Luft), Cagli, Skach R., Schenker A., Ramic

Tore: 1:0 (10., Ehrensfeld), 1:1 (30., Ramic), 1:2 (38., Skach R.), 1:3 (55., Güler/Galasek), 1:4 (74., Ramic)


U9: 12 Punkte, 16:0 Tore
27. November 2017 - Jan Berghold

Am Samstag waren wir in Höchstadt zu Gast zur 2. Vorrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft. Um es vorweg zu nehmen, unsere Jungs zeigten bisher ihren besten Auftritt. Die Anstoßzeiten am Mittag scheinen unseren Kickern besser zu liegen. Wir waren fast von Beginn an hellwach und konzentriert. Zumindest nach den ersten drei Stoppfehlern am Anfang der ersten Partie gegen die SpVgg Reuth spielten wir konzentriert und fokussiert. Wir zeigten viele gelungene Kombinationen, haben sehr gut gespielt und hatten den Gegner stets im Griff. Wir konnten insgesamt drei tolle Spielzüge erfolgreich abschließen und mit 3:0 gewinnen. Im zweiten Spiel trafen wir auf den ASV Möhrendorf. Wir waren die absolut dominante Mannschaft und erspielten uns gute Chancen die wir zum 3:0 Endstand verwerten konnten. Unsere Abwehr spielte hoch konzentriert und der Gegner hatte keine einzige Torchance. Das dritte Spiel hatten wir gegen die SpVgg Uehlfeld. Ohne arrogant zu klingen, konnte uns die junge Uehlfelder Mannschaft zu keine Zeit vor eine Herausforderung stellen. Wir ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance und siegten deutlich mit 8:0. Im letzten Spiel trafen wir auf unsere guten Bekannten und Angstgegner die DJK Erlangen. Was beide Mannschaften in der Halle zeigten war ein tolles Fußballspiel mit vielen guten Aktionen. Diesmal waren unser Jungs jedoch etwas griffiger und die Vorteile lagen leicht auf unserer Seite. Wir verteidigten diszipliniert und schafften es keinen Treffer zu zulassen. Im Angriff setzten wir einige Akzente und konnten zwei unserer Spielzüge erfolgreich abschließen und verdient 2:0 gewinnen.

Wir Trainer waren von der Gesamtleistung an diesem Tag von unseren Jungs sehr beeindruckt. Alle Spieler spielten sehr mannschaftsdienlich und diszipliniert. Die optimale Punktausbeute haben wir uns an diesem Tag aufgrund der überragenden Leistung absolut verdient. Respekt Jungs, wir Trainer sind mega stolz auf euch!


A-Junioren mit unglücklicher Niederlage gegen SK Lauf
25. November 2017 - Tomas Galasek

Am gestrigen Samstagabend spielten wir unser Heimspiel gegen SK Lauf aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen auf dem Kunstrasenplatz beim ASV Fürth. Nach den deutlichen Niederlagen im Hinspiel gegen Lauf und letzte Woche in Bayreuth, hatten wir einiges gutzumachen. Unsere Jungs kamen wieder nicht gut aus den Startlöchern und somit geriet man bereits in der 13. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß in Rückstand. Doch zwischen Minute 15 und 45 machten wir ein sehr gutes Spiel und kamen in der 25. Minute durch ein Eigentor des Gegners zurück ins Spiel. In Folge des Ausgleichstreffer hatten wir noch 2 sehr gute Chancen, konnten diese aber nicht nutzen und deswegen ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. Auch nach dem Wiederanpfiff waren wir deutlich besser im Spiel, konnten unsere Überlegenheit aber in nichts Zählbares ummünzen. In der 70. Minute konnten wir unseren Stürmer gut freispielen, jedoch scheiterte er in der 1gg1 Situation am Schlussmann der Gäste (eine 2:1 Führung zu diesem Zeitpunkt wäre verdient und v.a. vermutlich spielentscheidend gewesen). In der 73. Minute kam es dann so, wie es kommen musste. Nach einem langen Ball lief uns der schnelle Laufer weg und schob gekonnt zum 2:1 ein. Nach diesem Treffer brachen wir komplett ein und wurden noch mit dem 3:1 und 4:1 bestraft.

Fazit: Trotz keiner guten Leistung war man dem Tabellen-2. größtenteils überlegen, jedoch entschied am Ende auch ein Stück weit die Cleverness und die Chancenverwertung. Wer seine klaren Chancen vorne nicht nutzt, wird bestraft... Nächste Woche haben wir in Würzburg die Möglichkeit, das Jahr noch ordentlich abzuschließen. 

Aufstellung: Seitz, Cagli, Ebersberger, Skach M., Wildeis (83. Schenker D.),  Feinstein, Güler, Skach R., Zajac (77. Moumouni), Ramic, Schenker A.

Tore: 0:1 (13., Träger), 1:1 (25., Eigentor), 1:2 (73., Heimes), 1:3 (79., Träger), 1:4 (89., Heimes)