Newsübersicht aller Jugendmannschaften


2009er Team gewinnt Nachholspiel gegen SG DjK Erlangen
24. Oktober 2018 - Jörg Stege

Das aus Krankheitsgründen verlegte Spiel gegen die starke DjK Erlangen stand an und unser Team war heiß drauf zu zeigen, was es in letzter Zeit im Training erarbeitet hat. Das Gästeteam hatte bisher alle Spiele sehr souverän gewonnen, aber von übergroßem Respekt war auf unserer Seite nichts zu sehen. Von Beginn an zeigten die Jungs viel Bewegung und schöne Pässe. Leider liefen wir aber direkt in einen schön ausgespielten Konter und lagen mit dem ersten Schuss auf unser Tor zurück. Davon angestachelt wurde nochmal eine Kohle draufgelegt und wir spielten noch bissiger. Es ergaben sich Torchancen und an diesem Tag wurden häufig sehr gute Torabschlüsse gesucht. So konnten wir durch einen starken Fernschuss den Ausgleich erzielen. Direkt im Anschluss wurden wir das zweite mal kalt erwischt, als die DjK abermals mit einem schnellen Angriff in Führung ging. Von da an war es ein hervorragendes Spiel in der Defensive, wir ließen kaum noch etwas zu und spielten sehr konzentriert von hinten heraus. Unsere Angreifer waren bissig und flink und dadurch erspielten wir eine Reihe guter Chancen, von welchen zwei zum verdienten 3:2 Halbzeitstand genutzt wurden.

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes  E-Jugend Spiel auf höchstem Niveau. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es wurde um jeden Ball gefightet. Dabei spielten unsere Jungs aus einer guten Ordnung heraus und hatten viele gute Torchancen. Latte, Pfosten und natürlich ein guter Gegner verhinderten den Erfolg. Zweimal konnten die Jungs aber doch jubeln, eine Supertorkombination und  eine unglückliche Aktion des Gästekeepers bedeuteten die 5:2 Führung. Zum Ende des Spiels versuchten die Gäste nochmal alles, aber mit überragendem Einsatz und coolen Verteidungsaktionen wurde das Ergebnis gesichert.

Fazit: Gegen einen der stärksten Gegner im Fußballkreis (Hallenkreismeister, bisher ungeschlagen im Feld) riefen die Jungs alles ab, was die Trainer forderten. Diese Leistung macht uns unglaublich stolz und glücklich! Weiter so, Männer!


U15 gewinnt hochverdient mit 2:6 in Mögeldorf - Hattrick durch Kecman
23. Oktober 2018 - Volker Händel

Die U15 hatte am Samstag einen kurzen Fahrtweg nach Mögeldorf. Die Wichtigkeit des Spiels wurde den Jungs unter der Woche schon klar gemacht. So hatten wir im gesamten Spiel die komplette Kontrolle, erarbeiteten uns Chance um Chance mit teilweise super Spielzügen und behielten auch am Ende die drei enorm wichtigen Punkte bei uns. Auch unsere Stürmer konnten sich wieder in die Torschützenliste eintragen. Dies ist ganz wichtig für die kommenden Aufgaben.
Am Samstag den 27.10 spielen wir um 10:30Uhr daheim gegen die Quelle aus Fürth, hier können wir den nächsten Schritt aus dem Tabellenkeller machen.
Die U15 freut sich über viele Zuschauer und rege Unterstützung.


Punktgewinn beim Tabellenzweiten Spvgg Ansbach
23. Oktober 2018 - Stefan Limbacher

Nach den letzten beiden Siegen unserer U 14 in der BOL fuhr die Mannschaft selbstbewußt zum Tabellenzweiten Spvgg Ansbach. Nachdem die Mannschaft einige Ausfällen auffangen musste, war die Favoritenrolle ganz klar bei der U 15 der Spvgg Ansbach. In der ersten Halbzeit hatte zwar Ansbach mehr Ballbesitz aber die U 14 des FSV Erlangen Bruck verzeichnete die besseren Chancen. Nach einem Standard gingen die Brucker auch mit 0:1 in Führung. Mit dieser Führung ging man auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit drückte die Ansbacher Mannschaft immer mehr auf den Ausgleich. Durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft glichen die Ansbacher die Partie aus. Wenige Minuten später geriet die Brucker Mannschaft auch noch in Rückstand mit 2:1. Der junge Jahrgang des FSV Erlangen Bruck zeigte aber mal wieder Moral und egalisierte diesen Rückstand zum 2:2. Mit viel Einsatz und ein wenig Glück rettete die Brucker U 14 den Punkt bis zum Schlusspfiff.
Fazit: Die Jungs entwickeln sich ständig immer weiter und mit viel Einsatzwillen und Moral sehen sie, was sie im Stande sind zu leisten.


Zwischenfazit der U19-Junioren
21. Oktober 2018 - Tomas Galasek

 Nach den starken Leistungen in der Vorbereitung (u.a. klare Siege gegen FC Schweinfurt, Jahn Regensburg, Spvgg Weiden,...) waren wir bestrebt, ordentlich in die Saison zu starten, um schnellstmöglich Abstand zu den Abstiegsrängen herzustellen.

Im September standen gleich die ersten sechs Aufgaben im Ligabetrieb an. Nachdem wir den Saisonauftakt gegen FC Sand erfolgreich gestalten konnten, verloren wir leider trotz einiger Hochkaräter beim TSV Buch. Folgend mussten wir bei der Spvgg Bayreuth antreten, gewannen dort hochverdient und konnten uns somit über die Punkte vier, fünf und sechs freuen. In den nächsten drei Spielen gegen SK Lauf, Quelle Fürth und TSV Großbardorf konnten wir nicht wie gewünscht punkten, mussten uns mit nur einem Punkt zufrieden geben und standen somit am Monatsende knapp vor den Abstiegsrängen.

Umso wichtiger war es, das erste Spiel im Oktober zu gewinnen, um selbst nicht auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Verdient bezwangen wir im intensiven Derby den Nachbar aus Baiersdorf. Im Anschluss an den Derbysieg gastierten wir bei der Spvgg Weiden und eine Woche später beim FC Coburg. Diese Duelle konnten wir recht souverän für uns entscheiden.

Dank der Siegesserie stehen wir nun, mit riesigen Abstand auf die Abstiegsränge, in der Spitzengruppe der Liga. Die nächsten Partien möchten wir natürlich ebenfalls erfolgreich gestalten, um unsere Tabellenposition zu festigen.


2009er Jungs gewinnen auch in Frauenaurach
20. Oktober 2018 - Jörg Stege

Das 2009er Team wollte seinen guten Lauf auch in Frauenaurach fortsetzen. Dementsprechend selbstbewusst starteten die Jungs in die Partie. Gute, schnelle Ballstaffetten sorgten für eine Reihe an Chancen und es wurden bis zur Pause vier schöne Tore erzielt. Alles in allem eine super Vorstellung bis dahin.

In der Halbzeitpause wurden, wie eigentlich immer, ein paar Umstellungen vorgenommenen. An diesem Tag führten diese  Wechsel zu einem totalen Einbruch. Jegliche Ordnung und Spielkontrolle war dahin und wir machten unbegreifliche Fehler im Abwehrverhalten. Dies führte dazu, dass es Mitte der zweiten Hälfte 3:4 stand. Nach ein paar taktischen Anpassungen bekamen unsere Jungs aber ihre Nerven und den Gegner wieder in den Griff. Wir bestimmten das Geschehen, erspielten eine Reihe guter Chancen und der Treffer zum 3:5 sorgte für die endgültige Entscheidung.

Fazit: Einer sehr guten ersten Halbzeit folgten die schwächsten 10 Minuten des Jahres. Sehr positiv war, dass sich die gesamte Mannschaft in einer Schwächephase zusammenriss und die Begegnung wieder an sich riss.

Auch das will gelernt sein!