News der G1-Junioren


4. Spieltag / Turnier der G-Junioren
21. Oktober 2017 - Vito Manta

Liebe Sportsfreunde,

heute hat das 4. G-Junioren Turnier der Saison 2017 / 2018 stattgefunden.

Folgende Vereine nahmen Teil und erzielten Platzierungen wie folgt:

1. FC Großdechsendorf
2. TSV Frauenaurach
3. FSV Erlangen Bruck
4. ASV Niederndorf
5. SK Heuchling

Unsere Mädchen und Jungs brauchten etwas Anlaufzeit um in die Spiele zu kommen, vermutlich zu lange aufgeblieben am Abend zuvor.

Mit etwas magerer Torausbeute reichte es schließlich zum 3. Platz.

Insgesamt war es ein tolles Turnier ohne Verletzungen bei schönem Wetter. Vielen Dank auch an die Eltern die den Stand aufgebaut und beim Verkauf mitgeholfen haben.

Das nächste Turnier findet am 4. November in der Halle statt.

Näheres dazu beim nächsten Training am Montag 17:30.

Grüße


News aus der U7
26. März 2017 - Volker Händel

In der Winterpause hat der frühere F3-Trainer Jens Luber mit Pascal Marten die U7 von Simone Vogler übernommen. Bereits in der Phase des Kennenlernens der Spieler und der Trainer musste in der Hallenkreismeisterschaft um das Weiterkommen in die Zwischenrunde gespielt werden. Dies wurde mit drei hervorragenden Vorrundenspieltagen auch souverän geschafft. In der Zwischenrunde war leider Schluss. Das Erreichen der Endrunde blieb den Jungs leider versagt. An diesem Tag konnten unsere „Stars von Morgen“ nur im letzten Gruppenspiel so richtig überzeugen. Sie fegten den Gegner mit einem grandiosen 5:0 vom Hallenparkett.

Für die Frühjahrsrunde haben wir die Jungs für alle Verbandsturnierspieltage gemeldet. Hierauf freuen sich unsere jungen Kicker bereits riesig. Denn jetzt geht es wieder auf Medaillenjagd. Neben dem Spaß am Fußball steht hier auch die Grundlagenschulung im Rahmen des natürlichen Bewegungsdrangs im Fokus.

Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle an die Firma Philipp & Mümmler, Dachdeckerei aus Erlangen, richten. Herr Mümmler hat die U7 komplett mit neuen T-Shirts ausgestattet. DANKE!!!


G-Jugend auch beim Endturnier ungeschlagen!
28. Februar 2016 - Jan Berghold

Am Sonntag den 28.Februar lud der BFV zum "Endturnier" der G-Junioren nach Eschenau ein.

Schon beim Aufwärmen und Einspielen der Gegner mussten wir erkennen, dass wir hier berechtigt als Außenseiter ins Turnier gehen werden.

Im ersten Spiel des Turnier trafen wir auf die SV DJK Eggolsheim. In diesem Spiel zeigten unsere Jungs von beginn an, warum sie es bis ins Endturnier geschafft hatten. Alle Spieler waren konzentriert und sehr kämpferisch. Wir konnten das Spiel zunehmend in die gegnerische Hälfte verlagert und hatten zwei riesen Chancen in Führung zu gehen. Gegen Ende des Spiels hatte auch der Gegner einige gefährliche Situationen vor unserem Tor und konnte diese ebenfalls nicht nutzen. Wir trennten uns unentschieden mit 0:0.

In nächsten Spiel war die SG SV Plech unser Gegner. Die gegnerischen Spieler waren uns körperlich überlegen, doch mit großem Einsatz hielten wir dagegen. Keine Mannschaft konnte sich ein Übergewicht herausspielen und in einer glücklichen Aktion traf unser Stürmer zum 1:0 Endstand für uns. Danach ergaben sich weitere Chancen für uns die wir aber nicht nutzen konnten.

Anschließend durften wir gegen die SG DJK-SC Oesdorf antreten. Diese Mannschaft verlangte uns alles ab. Es gab zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, doch die Torhüter waren in dieser Partie nicht zu überwinden. Wir machten uns das Leben selbst schwer, da unsere Stürmer zu egoistisch agierten und den Pass auf den freien Mitspieler nicht spielten. Weder wir noch Oesdorf konnten ein Tor erzielen. Endstand daher 0:0.

Nun wollten wir unbedingt das letzte Spiel gegen den ATSV Erlangen gewinnen, die bis dahin jedes Spiel gewonnen hatten und schon als Turniersieger fest standen. Wir pressten den Gegner in die eigene Hälfte und ließen kaum Gegenangriffe zu. Mehrere hervorragende Einschussmöglichkeiten nutzen wir nicht, da wir immer wieder einen Gegenspieler trafen. Das Spiel endete torlos 0:0.

FAZIT: Wir haben einen hervorragenden dritten Platz belegt und sind alle sehr stolz auf unsere jungen Kicker. Sie hatten in jedem Turnier Spaß und das steht im Vordergrund. Wenn unsere Spieler nun noch lernen mannschaftsdienlicher zu spielen, dann werden wir uns weiter verbessern. Die Jungs machen hervorragende Fortschritte und spiegeln auf dem Platz zunehmender die hervorragende Arbeit der Trainer wieder. Wir werden an den Jungs noch viel Freude beim FSV haben.

Abschließend noch eine Anmerkung:

Unsere Kleinsten zeigten uns heute absolutes Fairplay und keinerlei Rivalität zwischen den beiden Brucker Vereinen. Unsere FSV-Jungs feuerten den ATSV an und umgekehrt. Das Spiel der beiden Mannschaften war sehr fair und auch die Fans und Eltern zeigten sich absolut sportlich. 

Die Jungs haben es erkannt: Es geht nur um Sport, um Fußball!

RESPEKT !!!


IMG_7378_bearb..jpg

IMG_7371_bearb.jpg


G-Jugend überraschend souverän in der Endrunde!
21. Februar 2016 - Jan Berghold

Unsere G-Jugend hatte sich nach drei unerwartet gewonnenen Vorrundenturnieren für die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften am Samstag, den 20.2.16 in Spardorf qualifiziert.

Unsere Spieler des Jahrgangs 2009 und die Trainer waren gespannt auf ihr erstes Zwischenrundenturnier. Die Ergebnisse der vorangegangenen Turniere gaben jedoch Grund zur Hoffnung, dass sich unsere jüngsten Kicker an einem guten Tag auch für die Endrunde qualifizieren können.

Doch unter der Woche erreichte die Mannschaft die bittere Nachricht, dass ihr Torhüter Fabian erkrankt ist und mit hohem Fieber zu Hause bleiben musste.

Somit standen die Trainer vor der Herausforderung einen Ersatz im Training zu finden. Die Entscheidung fiel auf Johannes, der unseren Torwart hervorragend vertrat.

Somit standen wir mit folgendem Kader am Samstag um 9 Uhr in der Halle:

Johannes, Valentin, Jakob, Benjamin, Yannik, Noah, Leon und Ole

Wir hatten gleich das erste Spiel gegen die VdS Spardorf und wie in jedem Hallenturnier waren wir nicht wach auf dem Spielfeld. – Hier muss auch ein ernstes Wort an die Eltern gerichtet werden. Die Trainer geben sich in jedem Training Mühe pünktlich zu sein und ein qualitativ gutes Training zu bieten. Daher erwarten wir auch von euch Eltern die Unterstützung, dass eurer Jungs vor wichtigen Turnieren pünktlich ins Bett gehen und ausgeschlafen zum Turnier erscheinen! –

Zu dem Spiel bleibt zu sagen, dass wir zu weit weg vom Gegner standen und uns die nötige Konzentration fehlte. Wir hatten lediglich zwei Chancen durch Einzelaktionen die aber vergeben wurden. Es fand kein Zusammenspiel statt und wir ließen die Gegner zu häufig ihre Angriffe auf unser Tor vortragen. Es ist der Hervorragenden Abwehrarbeit von Valentin, Jakob, Noah und Torhüter Johannes zu verdanken, dass wir dieses Spiel mit 0:0 unentschieden gestalten konnten.

In der anschließenden Ansprache in der Kabine fanden die Trainer deutliche Worte und versuchten ihre Spieler wachzurütteln. Die Jungs nahmen sich nun vor auch für ihren erkrankten Mitspieler Fabian zu kämpfen und besser zu spielen.

Im zweiten Spiel war die SpVgg Heroldsbach unser Gegner. In diesem Spiel steigerten wir uns und waren technisch überlegen. Jedoch waren wir immer noch nicht hundertprozentig wach auf dem Spielfeld. Doch in der Defensive konnten wir uns wiederum auf Valentin und auf Ben verlassen. Im Mittelfeld fand unser Spielgestalter Yannik zunehmender ins Spiel und erkämpfte sich wichtige Bälle. Unsere Stürmer Leon und Ole setzen die Gegner früh in der eigenen Hälfte unter Druck. Nach einem schönen Sololauf auf der rechten Seite schüttelte Ole zwei Gegenspieler ab und ließ dem Heroldsbacher Torwart bei seinem platzierten Schuss ins lange Eck keine Chance. Nun war der Bann gebrochen und wir setzen einen Angriff nach dem anderen. Einen schönen Pass von Yannik konnte dann unser Leon mit einen scharfen Schuss zum 2:0 Endstand verwerten.

Nun waren unsere jüngsten Kicker endlich im Turnier angekommen. Gerade noch rechtzeitig bevor wir gegen den Favoriten, die DJK Erlangen, antreten mussten.

Die DJK hat die vorangegangen Spiele überaus souverän gewonnen und ist bis dahin sehr spielstark aufgetreten. Wir waren also gespannt wie sich unsere Jungs schlagen würden.

Die ersten 5 Minuten waren beide Mannschaften auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für uns. Yannik spielte im defensiven Mittelfeld sehr solide und an Noah und Valentin war kaum ein vorbeikommen. Die wenigen Schüsse auf unser Tor entschärfte unser Johannes sicher. Unser Stürmer Ole hat durch sein aggressives Anlaufen der gegnerischen Verteidiger diese früh unter Druck gesetzt, sodass die DJK nie ihr gefährliches Kombinationsspiel aufziehen konnte.

Drei Minuten vor Ende der Partie erkämpfte sich Ole in der eigenen Spielfeldhälfte den Ball, brach auf der rechten Seite durch und ließ zwei Gegenspieler stehen. Seinen scharfen Querpass verwandelte unser mitgelaufener Leon eiskalt und trocken mit einem unhaltbaren Schuss zum 1:0 Endstand. Die DJK versuchte in den letzten Minuten alles um noch den Ausgleich zu erzielen, konnten aber unsere Abwehr nicht mehr überlisten.

Die Freude war natürlich sehr groß, hatten wir doch überraschen den Favoriten geschlagen.

Im letzten Spiel traten wir gegen den Hammerbacher SV an. Die Konstellation war nicht günstig für uns. Ein Unentschieden hätte ausgereicht, aber um sich sicher für die Endrunde zu qualifizieren mussten wir gewinnen.

Unsere Jungs waren auf das Spiel sehr gut eingestellt und zeigten in den ersten Minuten eine hervorragende Leistung. Der Gegner wurde in der eigenen Hälfte attackiert und wir eroberten sehr früh die Bälle. Wir fingen wieder an mit unserem Passspiel und ein guter Pass von Yannik wurde von Leon sehenswert zur 1:0 Führung verwandelt. Jedoch praktisch im Gegenzug vertändelten wir einen bereits sicher erkämpften Ball und der Hammerbacher Stürmer erzielte den 1:1 Ausgleich.

Wir ließen uns davon aber nicht verunsichern und kontrollierten das Spiel weiterhin. Jedoch konnten wir zwei Großchancen nicht nutzen um ein Tor zu erzielen. Kurz vor Schluss erkämpfte sich Ole den Ball, dribbelte aus zentraler Position auf das Tor zu und anstatt auf den freien Leon zu spielen, ließ er 4! Gegenspieler aussteigen und schloss mit einem strammen Schuss zum 2:1 für uns ab.

Der Jubel über den Turniersieg kannte nun keine Grenzen mehr. Die Jungs, Trainer und Eltern waren begeistert und glücklich.

Mit diesem Erfolg hatten wir nicht gerechnet und nun können wir die Endrundenspiele ohne Druck genießen. Als Außenseiter können wir befreit mitspielen und Spaß haben.

 

Wir Trainer (Jens, Jörg und Jan) sind sehr stolz auf unsere Jungs!

 


U7 startet erfolgleich ins neue Jahr
10. Januar 2016 - Jan Berghold

Unsere jüngsten Fußballer sind sehr gut in das neue Jahr gestartet und konnten an die Erfolge vor dem Jahreswechsel anknüpfen.

In der ersten Januarwoche waren wir zweimal zu Gast in Röttenbach.

Am 6. Januar spielten wir das Drei-Königsturnier um uns für die weiteren Turniere einzuspielen.

Nach den Weihnachtsferien fiel es uns sichtlich schwer wieder zu alter Stärke zu finden.

Wir Trainer wunderten uns, haben etwa alle Spieler zu Weihnachten Lehrbücher/-DVDs zu Fußballtricks oder intensiven Passspiel bekommen?:-)

Unsere Spieler betrieben in allen Spielen ein fast schon extensives Passspiel bis zur Perfektion und vergaßen dabei den Torabschluss.

Im ersten Spiel gegen den ASV Möhrendorf befand sich unsere Mannschaft noch im Winterschlaf. Wir waren langsam und suchten kaum den Abschluss. Wir konnten zwar durch unser gutes Pressingspiel den Gegner dominieren und von unserem Tor weghalten. Jedoch begnügten wir uns mit sicheren Passkombinationen ohne zwingende Chancen zu erspielen. Das Spiel endete torlos 0:0

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber TSV Röttenbach besannen sich unsere Jungs nach einer klaren Traineransprache in der Kabine wieder auf das eigentliche Ziel beim Fußballspielen. Wir drängten den Gegner über die gesamte Spielzeit in die eigene Hälfte. Unser Torhüter Fabian war beschäftigungslos in dieser Partie. Unsere Jungs spielten in dieser Partie viele intelligente Pässe auf die freien Mitspieler. Leider gingen wir sehr fahrlässig mit unseren Chancen um und vergaben eine Vielzahl an Tormöglichkeiten. Einzig unser Johannes hat es geschafft den Ball zweimal im gegnerischen Tor zu versenken. Wir gewannen mit 2:0.

Im nächsten Spiel war die Mannschaft aus Hemhofen unser Gegner. Dies war an diesem Tag unser schwächtes Spiel. Wir konnten den Gegner zwar erfolgreich von unserem Tor fernhalten, jedoch wollte im Mittelfeld und im Angriff wenig gelingen. Wenn es die Jungs doch schafften sich durchzusetzen und die freien Stürmer anzuspielen fehlte diesen leider die Orientierung und wir vergaben gute Chancen kläglich. Das Spiel endete 0:0.

Aufgrund der anderen Ergebnisse kam es nun zu einem echten Endspiel in der letzten Partie. Mit einem Sieg gegen die bis dahin sehr gut spielende Spielgemeinschaft Moritzberg hätten wir das Turnier sogar noch gewinnen können. In der Defensive agierten wir sehr souverän und Moritzberg hatte absolut keine einzige Torchance. Jedoch versuchten unsere Offensivspieler mit viel "Klein-Klein-Spiel" zum Erfolg zu kommen und vertändelten dadurch oft den Ball. Unsere Stürmer agierten zu überhastet und trafen bei guten Schußmöglichkeiten das Tor leider nicht. Das Spiel endete 0:0.

Wir beendeten das Turnier mit einem guten zweiten Platz. Da uns zu diesem Turnier einige Stammspieler fehlten sind die Trainer jedoch zufrieden mit dem Resultat. Was aber etwas enttäuschend ist, waren die Schwächen im Torabschluss. Daran wird weiter gearbeitet werden müssen.

Für den FSV spielten: Fabian, Yannik, Ole, Johannes, Philipp, Darian, Lorik, Tiago und Harald

 

Vier Tage später, am 10. Januar, durften wir wieder in Röttenbach zur 3. Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft antreten.

Gleich zu Beginn des Turniers gab es durch das Nichtantreten des TV Erlangen einige Verwirrung. Sodass unser erstes Spiel vorgezogen werden musste und die Trainer nicht die Gelegenheit hatten die Jungs intensiv einzustimmen wie sonst.

Zudem ging es im ersten Spiel gleich gegen einen sehr starken Gegner aus Hammerbach, die in den vorangegangenen Vorrunden ebenfalls siegreich waren. Wir startet in das Spiel mit unserer an dem Tag vermeintlich besten Aufstellung und unser Stürmer Ole hatte die Ansage den Gegner durch energisches Anlauf früh zu stören. Dies setzte er hervorragend um, sodass das Mittelfeld mit Yannik, Johannes und Noah weit in der gegnerischen Hälfte die Bälle erobern konnten. Unsere Jungs waren zur Verwunderung der Trainer bereits im ersten Spiel hellwach und pressten sehr gut gegen den ballführenden Gegenspieler. Wir waren überwiegend in Ballbesitz und zeigten viele gute Pässe. Auch suchten wir häufig den Abschluss, scheiterten aber oft an einem Bein der Abwehrspieler, da der Gegner mit allen Spielern verteidigen musste. Eine unserer vielen Chancen nutzte Yannik zum 1:0. Hammerbach hatte dann noch einmal eine gute Kontergelegenheit doch Valentin war in der Abwehr auf dem Posten und konnten den Stürmer abdrängen. Der Schuss auf unser Tor war eine sichere Beute unseres soliden Schlussmanns Fabian. Somit siegten wir 1:0.

 

Im nächsten Spiel ging es gegen Weisendorf. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Unser armer Torwart musste kein einziges Mal eingreifen und hatte einen sehr ruhigen Vormittag. Unsere Jungs spielten sehr gut und die Ergänzungsspieler Ben und Jakob machten ihre Sache in der Abwehr und im Mittelfeld sehr solide. Auch Max unser jüngster Spieler nutzte seinen Einsatzzeiten zu sehr guten Aktionen und wäre beinahe mit einem Tor belohnt worden. Oftmals konnten unsere offensiven Spieler mit klugen Pässen gut in Szene gesetzt werden. Zwei dieser Chancen verwerteten Yannik und Johannes erfolgreich zum 2:0 Endstand für uns.

 

Im der letzten Partie spielten wir gegen das junge Team aus Tennenlohe. In dieses Spiel starteten wir ohne unsere drei Stammspieler Johannes, Yannik und Ole. Die Spieler auf dem Feld machten ihre Sache sehr gut. Sie ließen keine Torchance für Tennenlohe zu und hatten überwiegend den Ball in den eigenen Reihen. Wir konnten aber keine zwingenden Torchancen herausspielen. In den letzten vier Minuten des Spiels durften die drei Stammspieler wieder eingreifen und legten los wie die Feuerwehr. Wir hatten nun 97% Ballbesitz und insgesamt neun Torschüsse, scheiterten aber fast immer am hervorragend parierenden gegnerischen Torwart. Eine Chance konnte Yannik nach sehr guter Vorarbeit und einem hervorragendem Pass von Ole zum 1:0 Siegtreffer verwerten.

 

In dieser Vorrunde erzielten wir zum ersten mal die maximale Punktausbeute. Das Trainerteam ist stolz auf die Jungs und zufrieden mit den Ergebnissen. Es gilt nun weiter zu arbeiten und den Jungs den Feinschliff für die Zwischenrunde zu verpassen.

 

Für den FSV spielten: Fabian, Yannik, Johannes, Ole, Noah, Jakob, Valentin, Max und Ben.