News der F1-Junioren


U9 am Ende dann doch chancenlos.
29. Mai 2017 - Jan Berghold

Am Sonntag bestritten wir mit unserem U8 Jahrgang unser letztes Heimspiel gegen die U9 aus Uttenreuth.

Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein flottes Spiel. Die körperlich überlegenen Uttenreuther setzten diesen Vorteil geschickt ein und wir mussten hart kämpfen um mithalten zu können. In der ersten Halbzeit standen wir defensiv sehr gut und ließen wenige Chancen zu. Jedoch zweimal war unser guter Keeper chancenlos. Offensiv zeigten wir teilweise wieder schöne Spielzüge und konnten vor der Pause noch den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen.

In der zweiten Hälfte mussten wir dann den Temperaturen und dem Altersunterschied von einem Jahr Tribut zollen. Leider konnten wir sechs weitere Gegentore nicht verhindern. Auch spielerisch hatten wir kaum noch etwas entgegen zu setzen und verzettelten uns zu oft in erfolglose Einzelaktionen.

Auch wenn die Niederlage mit 1:8 zu deutlich ausgefallen ist, haben unsere jungen Kicker doch den vollen Respekt verdient und können sehr stolz auf ihre Leistung sein.

Gerade in der ersten Halbzeit haben wir sehr gut mitgehalten.

Eine anstrengende Saison ist nun zu Ende gegangen. Viele Spieler wurden an den Wochenenden doppelt in der F1 und F3 eingesetzt.

Auf die gezeigten Leistungen können Spieler und Eltern stolz sein. Die Jungs haben einen nächsten Schritt getan in ihrer fußballerischen Entwicklung.

Das Trainerteam ist sehr stolz auf die Jungs. Was unsere Spieler in dieser Saison gezeigt und dazugelernt haben ist absolut beeindruckend.

 


F1: Super Leistung ohne Belohnung
22. Mai 2017 - Jan Berghold

Am Samstag morgen stand das Spiel bei der U9 aus Dechsendorf auf dem Plan. Bei herrlichem Fußballwetter nahmen wir uns vor den Gegner ordentlich zu beschäftigen und auf Sieg zu spielen. Die körperlich überlegenen Gäste hielten gut dagegen und es entwickelte sich ein sehr sehenswertes und faires Spiel. Unsere Jungs spielten konzentriert, zeigten ein schönes Passspiel und waren diesmal auch zielstrebig auf dem Weg zum gegnerischen Tor. Leider waren wir zu ungenau bei unseren Torabschlüssen. Auf der anderen Seite kam der Gegner natürlich auch zu Chancen, welche er zweimal durch Fernschüsse nutzte. Beide Male schlug der Ball unter der Latte ein. Leider kann man Größe bei Torhütern nicht trainieren. Kurz vor der Pause erzielten wir den mehr als verdienten Anschlusstreffen nach einer Ecke durch Leon.
In der Halbzeitansprache gab es wenig Dinge zu kritisieren und wir versuchten die Jungs nochmal zu motivieren, alles aus sich heraus zu holen und trotzdem weiterhin spielerisch zu überzeugen.
In der zweiten Hälfte war es eine Freude unseren Jungs beim spielen zuzuschauen. Das Team zeigte hervorragende Spielzüge, verteidigte hoch und alle Spieler waren engagiert und konzentriert. Wir erspielten uns zahlreiche Torabschlüsse, welche leider alle irgendwie nicht zum Erfolg führten. Zum Ende der Partie kamen die Gastgeber nochmal zu zwei Treffern.
Die Leistung unserer Jungs zauberte nach dem Spiel ein Lächeln auf die Gesichter der Trainer und Eltern. Es war schön zu sehen, dass die Jungs viele im Training erarbeitete Ansätze umsetzen und damit unser gesamtes Spiel immer sehenswerter wird. Das Passspiel aus der Abwehr heraus, das Verteidigen im Verbund, der Mut zu Torabschlüssen …, all diese Dinge waren zu sehen.
Weiter so, wir Trainer sind stolz auf euch!


F1 hat gut mitgehalten gegen die SpVgg Erlangen
22. Mai 2017 - Jan Berghold

Am Sonntag hatten wir die SpVgg Erlangen zu Gast zum Nachholspiel. Dies war für einige unserer Spieler das dritte Spiel in drei Tagen und man merkte den Jungs die schweren Beine an.
Aber über den Kampfgeist und einige gelungene Spielkombinationen fanden wir gut ins Spiel. Doch schon nach einigen Minuten folgte der Schock. Handspiel im eigenen Strafraumund 9-Meter für den Gegner.
Doch unser an dem Spieltag exzellent aufgelegter Torwart Benjamin konnte den Ball souverän parieren. Ab da ging ein Ruck durch unsere ein Jahr jüngere Mannschaft und wir hielten von da an sehr gut dagegen und verlagerten das Spiel ins Mittelfeld. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld leitet dann jedoch das 1:0 für den Gast ein. Wir versuchten weiter auf das gegnerische Tor zu spielen, konnten aber keine wirklichen Chancen herausspielen. Kurz vor der Halbzeitpause dann der nächste Dämpfer für uns. Eine gegnerische Ecke wurde unglücklich in unser FSV-Tor abgefälscht.
Nach der Halbzeitpause waren unsere Spieler wieder sehr gut von den Trainer eingestellt worden. Wir legten richtig gut los und hatten zwei Großchancen zum Anschlusstreffer. Leider fand der Ball den Weg nicht ins Tor und wir spielten weiter druckvoll und mit schönen Kombinationen nach vorne. Wir erspielten uns noch einige gute Torgelegenheiten, scheiterten aber am guten Gästekeeper. Als dann mit zunehmender Spieldauer die Kräfte nachließen erhöhte die SpVgg nach einem Konter auf 0:3. Nun warfen wir alles nach vorne und wollten unbedingt unser Tor was uns nach einem tollen Solo auch gelang. Ermutigt durch den Treffer wollten wir nun das Anschlusstor erzielen. Eine gegnerische Ecke köpfte der freie Stürmer jedoch unbedrängt in unser Tor zum 1:4 Endstand. Nun war die Luft raus bei unseren Jungs und wir konnten uns nicht mehr aufbäumen.
Trotzdem müssen wir unseren 2009er Kickern wieder bescheinigen, dass sie ganz toll gespielt haben und auch körperlich dagegen gehalten haben. Die Entwicklung jedes einzelnen Spielers ist phänomenal und es ist toll zu sehen, wie wir die Situation spielerisch lösen und uns auch taktisch weiter entwickeln.
Ganz tolle Leistung unserer Mannschaft!


Sehr guter Auftritt unserer U8 bei der U9 in Heßdorf
15. Mai 2017 - Jan Berghold

Am am Samstag waren wir zu Gast bei der SpVgg Heßdorf. Unsere jungen Kicker zeigten wieder einmal eine tolle Leistung. Vor allem in der ersten Hälfte konnten wir gut mirhalten und gingen nach einer Ecke sogar mit 1:0 in Führung. Jedoch mussten wir der körperlichen Überlegenheit der Heßdorfer Tribut zollen. Umso erstaunlicher war es zu ssehen, dass unsere Jungs spielerisch sehr gut mitthalten konnten und versuchten viele Situation durch Kombinationen zu lösen.
Leider hatten wir durch krankheitsbedingten Ausfall nicht genügend Wechseloptionen und stießen dadurch in der zweiten Hälfte körperlich an unsere Grenzen.
Unsere Jungs entwickeln sich ganz toll und haben sehr gut gespielt. Das Ergebnis von 1:6 spielt überhaupt keine Rolle, da wir fußballerisch überzeugt haben.


U8 verliert unglücklich gegen die Spardorfer U9
8. Mai 2017 - Jan Berghold

Unsere U8 hatte am Sonntag die U9 aus Spardorf in Bruck zu Gast. Unsere Jungs wurden von Trainer Jörg optimal auf das Spiel eingestellt.
In der ersten Halbzeit gestalteten wir das Spiel noch ausgeglichen, ließen nur eine Chance beim Gegner zu welcher der Spardorfer Stürmer mit einem tollen Schuss zur Halbzeitführung nutzen konnte. In der zweiten Hälfte dominierten wir die Partie und den Gegner. Relativ schnell erzielten wir den Ausgleich und drängten nun den Gegner in dessen Hälfte. Wir spielten tolle Kombinationen mit mehreren Passstationen und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Spardorfer. Aber seit einiger Zeit ist es wie verhext. Wir bekommen den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. Spardorf konnte nur noch ganz selten für Entlastung sorgen. Bei einem Klärungsversuch unseres Torhüters traf der Ball unglücklich einen unserer Verteidiger und der Ball flog in unser eigenes Tor zum 2:1 für Spardorf. Doch unsere Jungs ließen nicht nach und starteten Angriff um Angriff. Zum Ende der Partie standen wir sehr hoch in der gegnerischen Hälfte und wollten unbedingt den Ausgleich. Leider gelang uns dieser nicht und Spardorf konnte durch einen schönen Konter auf den Endstand von 1:3 erhöhen.
Diesmal ist die Niederlage wirklich unverdient. Wir waren das dominantere Team und hatten wesentlich höhere Spielanteile als der Gegner. Im Training gilt es nun intensiv an der Chancenverwertung zu arbeiten. Es ist total schade, dass sich die Jungs für ihr tolles Fußballspiel noch nicht mit Toren belohnen.

Trainer Jörg nach dem Spiel: " Wir waren das bessere Team und unsere Jungs haben doch sehr viel richtig gemacht.
Leider hat es wieder nicht zum Sieg gereicht. Trotzdem ein großes Lob an "die Männer" zu diesem tollen Auftritt."