News der B2-Junioren


U16: Erster Niederlage folgte ein 4:1 Sieg in Woffenbach
28. Mai 2017 - Markus Bauer

 Vergangenen Donnerstag musste die U16 ihre erste Niederlage in der Rückrunde  einstecken. Gegen die SpVgg Mögeldorf war man ab der ersten Minute das schwächere Team. Verdient verlor man mit 5:0. Viele unnötige Fehler im eigenen Spiel mit und ohne Ball, zu naiv im Zweikampf und eine mangelhafte Chancenverwertung. Alles in allem kein guter Auftritt unserer Mannschaft. Mögeldorf war uns an diesem Tag klar überlegen. Solche Tage in denen nichts gelingt gibt es leider.

Nur zwei Tage später stand das nächste Spiel auf dem Programm. Nach einem Bowling-Mannschaftsabend am Freitag gastierte man am Samstag in Woffenbach. Bei 30 Grad merkte man der U16 die Niederlage gegen Mögeldorf in der ersten Hälfte noch deutlich an. Viel zu hektisch und zu unüberlegt war man zwar die bessere Mannschaft aber nicht besonders souverän. Woffenbach spielte mit den Mitteln die sie im Kampf um den Klassenerhalt brauchen ein gutes Spiel. Erst zur zweiten Halbzeit und einer taktischen Umstellung in der Ausrichtung wurde das Spiel der eigenen U16 besser. Am Ende des Tages stand ein verdienter aber hart erkämpfter 4:1 Sieg auf der Habenseite. Mit den Umständen Hitze und zweites Spiel innerhalb von drei Tagen vorallem in Hälfte zwei ein gutes Spiel.

Jetzt gilt es die Kräfte über die Pfingstpause wieder zu sammeln und in den letzten beiden Spielen der Saison (25.6.17 Heimspiel Baiersdorf, 02.7.17 in Weißenburg) nochmal eine gute Leistung zu zeigen. Egal wie diese beiden Partien sportlich enden kann man schon jetzt von einer ordentlichen Saison sprechen. Sportlich wird man unter den ersten vier Plätzen abschließen was als junger Jahrgang durchaus ok ist. Auch der mannschaftliche Zusammenhalt hat sich hat sich im Laufe der Saison immer mehr verbessert. Bei einem großen Kader und vielen Neuzugängen (auch im Hinblick für kommende Saison) nicht immer ganz einfach ohne Komplikationen und Unzufriedenheit von Spielern und Eltern. Für uns Trainer aber eine positive und auch lehrreiche Saison die noch nicht zu Ende ist. 

 

 

 

 


U16: 2:2 gegen Weißenburg und 11:0 gegen JFG NDR Franken
22. Mai 2017 - Markus Bauer

Die kleine Serie hält nun bereits seit sieben Spielen. Auch in der vergangen Woche stand wieder eine englische Woche für die U16 an. Am Mittwoch ging es gegen den Tabellennachbarn aus Weißenburg. Auf dem Brucker A-Platz zeigte man in Hälfte eins eine ansprechende Leistung. Großes Manko nur die Chancenverwertung. Statt mit 1:0 hätte es auch 5:0 in der Pause stehen können/müssen. Auch in Hälfte zwei zu beginn ein ähnliches Spiel. Wie es im Fußball dann meistens kommt, rächte sich das auslassen der Möglichkeiten. Diese Nachlässigkeit bestraften die Weißenburger mit zwei späten Toren zum zwar nicht verdienten aber aufgrund der eigenen Mängel gerechten 2:2 Unentschieden. In solchen Spielen muss der junge Jahrgang vom FSV noch dazulernen und cleverer agieren. Ein sicher geglaubtes Spiel darf man so nicht mehr aus der Hand geben.
Im zweiten Spiel der Woche hieß der Gegner JFG NDR Franken. Gegen den Tabellenletztem genügte eine seriöse Leistung um das Spiel klar gewinnen zu können (11:0). Ein Lob geht hier an die Gäste. Eine absolut faire Mannschaft die sich Woche für Woche den Gegnern stellt und die Saison aufopferungsvoll durchzieht. Das gibt es nicht oft im Jugendfußball. Kompliment.

In der kommenden Woche stehen wieder zwei Spiele auf dem Programm. Am Donnerstag (Vatertag) spielt man um 11:00 Uhr in Mögeldorf, bevor es am Samstag um 15:30 Uhr nach Woffenbach geht. Auch in diesen beiden Spielen möchte man gern die kleine Serie der ungeschlagenen Spiele in der Rückrunde behalten. Beide Spiele werden aber wieder sehr schwer und es muss eine sehr gute Leistung gezeigt werden.


Glücklicher Sieg der U16 bei der SG Nürnberg/Fürth
14. Mai 2017 - Markus Bauer

SG Nürnberg Fürth U17 - FSV U16 2:3

Einen glücklichen aber nicht unverdienten Sieg konnte die U16 bei der SG Nürnberg/Fürth holen. Das Spiel auf dem schlechten und kleinen Platz an der Regelsbacher Str. ließ ein normales Fussballspiel nicht wirklich zu. Die SG versuchte kompakt zu stehen und im Zweikampf präsent zu sein. Dies gelang ihnen die ersten 20 Minuten sehr gut. Das Spiel der Brucker wurde nicht besser aber effektiver. Nach einem Eckball gelang Marcel Zolotic nach Flanke von Musti Ertas das 1:0.
Bis zur Halbzeit kam die SG noch zu zwei relativ guten Chancen. Diese konnte Christos Iosifidis im Brucker Tor gut parieren. Eli Sell und Nathan Gruber verpassten es dennoch auf 2:0 zu erhöhen.
Die zweite Hälfte begann im gleichen Schema. Etwas mehr Ballbesitz für Bruck und kleinere Chancen auf beiden Seiten. Wie es dann so kommt wenn man die eigenen Chancen nicht nutzt, der Ausgleich für die SG. Zu diesem Zeitpunkt schien das Spiel zu kippen. Als vier Minuten vor Ende die SG das 2:1 erzielte, entwickelte sich wieder dieser seit der Rückrunde entwickelte Siegeswille. Natürlich gehört dazu nicht nur der Wille sondern auch eine gehörige Portion Glück. In der letzten Spielminute das 2:2 nach Freistoß von Nathan Gruber und kurz darauf in der Nachspielzeit das 3:2 für die U16 wiederum durch Nathan Gruber. Ein wahnsinniges Finale in einem sehr komplizierten Spiel. Fussballerisch kein Leckerbissen aber dieser Wille nie aufzuhören hat sich heute wieder ausgezahlt. Somit bleibt man noch immer seit Ende Februar ohne Niederlage. Um diese Serie fortsetzen zu können bedarf es kommenden Mittwoch (19.00 Uhr in Bruck) gegen Weißenburg aber eine spielerische Steigerung.

Kader: Iosifidis, Schmitt, Bolender, Kasapoglu, Ertas, Hentschel, Colak, Zolotic, Sell, Gruber, Zapravdin, Langheim, Händel, Cetin, Schubert

Tore: 2x Gruber, Zolotic


Rückblick der letzten Wochen bei der U16
4. Mai 2017 - Markus Bauer

Bericht U16:

Ein kurzer Rückblick der vergangen Wochen bei der U16.

Nach einer guten Vorbereitung mit einigen positiven Momenten in der Hallenserie begann unsere Rückrunde mit dem Heimspiel gegen Quelle Fürth. Im Hinspiel müsste man hier eine bittere aber verdiente Niederlage (0:3) einstecken. Diese Niederlage konnte man nach einer guten ersten Halbzeit und einer eher schwächeren zweiten trotzdem ausgleichen und 3:0 gewinnen. Wichtig aus unserer Sicht gut aus der Pause zu kommen, wenn auch die Quelle viele Spieler seit der Rückrunde in ihre U17 abgeben musste.

Das zweite Spiel beim TV Erlangen war etwas kurios. In der zwölften Minute gab es schon Elfmeter und eine Rote Karte gegen uns. Dieser Elfmeter ging zu unserem Glück über das Tor. Trotzdem waren die Vorzeichen nicht besonders gut. Nach feiner Einzelleistung unseres Stürmers konnte man mit 1:0 in Führung gehen. Nach der Pause der Ausgleich für den TV. In der 60. Minute dann wieder Rot gegen uns. Man schaffte es aber bis auf eine weitere TV Chance clever und mit einem sehr großen läuferischen Aufwand die Räume gut zu schließen. Die Belohnung holte man sich mit einem sehenswerten Freistoß zum 2:1 Sieg mit zwei 68 Minuten einfacher bzw. zweifacher Unterzahl.

In Spiel drei traf man auf die sehr starke Mannschaft aus Lauf. Diesmal muss man sagen war es nach den Spielanteilen ein für uns glückliches 1:1. Zwar hatte man gegen die ein Jahr älteren Laufer auch gute Gelegenheiten aber der SKL war an diesem Tag etwas reifer. Einsatz und Leidenschaft stimmten aber wieder zu 100%.

Zum vierten Spiel mussten wir an einem kalten Mittwochabend nach Baiersdorf reisen. Der dritte Aufstiegskandidat in Folge für uns. Das frühe 1:0 für uns gab uns leider nicht die erhoffte Sicherheit im Spiel. Baiersdorf erkämpfte sich durch ihre robuste aber faire Spielweise einige Tormöglichkeiten. Zwei Freistöße innerhalb von drei Minuten brachte Baiersdorf die 2:1 Führung. Durch einen berechtigten Elfmeter konnten wir den Ausgleich erzielen. Leider hielt dieser auch wieder nicht lange. Ein Eckball wurde schlampig verteidigt. Fast mit dem Halbzeitpfiff das 3:2 für Baiersdorf. In der zweiten Halbzeit war man dann die klar bessere Mannschaft am Platz. Spielerisch und kämpferisch eine der besten Halbzeiten in dieser Saison. Man verdiente sich den späten Ausgleich redlich. Mit etwas Glück hätte dieses Spiel auch noch für uns enden können.

Im letzten der bisher gespielten Spiele ging es im Derby gegen Eltersdorf. Man wusste vor dem Spiel wie schwer diese Partie wird und auch wurde. Eltersdorf mit einer sehr beherzten Spielidee und in der ersten Hälfte die aktivere Mannschaft. Wenn auch mit weniger Ballbesitz aber mit mehr Struktur. Im eigenen Spielaufbau war etwas der Wurm drin. Zu viele Fehler im Aufbauspiel und das schlechte nachschieben von Defensive auf Offensive und andersrum machten sich bemerkbar. Folglich der verdiente 1:0 Halbzeitstand für den SCE. In Hälfte zwei hatte man sich viel vorgenommen. Durch einer reinen Willensleistung konnte man das Spiel noch zu einem 2:1 Derbysieg in der Nachspielzeit drehen. Leider kann man nicht jede Woche guten Fußball abrufen. Was man aber kann und muss ist immer alles zu geben und zu versuchen als Mannschaft. Dies ist in der Rückrunde definitiv als klares Plus in unserem Spiel zu sehen.

Auch in der Osterpause war man sportlich unterwegs. Für vier Tage ging es zu einem internationalen Turnier nach Prag. Ein schönes Highlight mit der Eröffnungsfeier im Stadion Eden und dem 1.Platz (nur ein Gegentor).

Weiter geht es bereits am kommenden Freitag 05.05.17 um 18:30 Uhr in Neumarkt und am Sonntag den 14.05.17 um 11:00 bei der SG Nbg/Fürth.

Allen Mannschaften weiterhin viel Glück bei allen gesteckten Zielen.

Mit sportlichen Grüßen,
Markus Bauer


IMG_1922.JPG

Turniersieg in Prag


U16: Gelungener Rückrundenauftakt gegen Quelle Fürth
26. März 2017 - Markus Bauer

 FSV - Quelle Fürth 3:0





Am heutigen Sonntag war es endlich auch für die U16 soweit. Nach einer achtwöchigen Vorbereitung war zum Auftakt der Rückrunde die SG Quelle Fürth zu Gast in Bruck. Im Hinspiel unterlag man noch vollkommen verdient mit 3:0. Dieses schwache Spiel wollte man heute mit einem guten ausgleichen. Beide Teams hatten etwas personelle Umstellungen dabei. Bei Quelle spielen vier Spieler seit der Rückunde bereits in der U17, bei der Brucker U16 fehlten auch ein paar Spieler aus verschiedensten Gründen (Sperre nach Roter Karte, noch nicht spielberechtigt oder auch durch eine mangelhafte Trainingsbeteiligung). Zu Beginn des Spiels sah man dem Brucker Team an, das sie heute die drei Punkte unbedingt behalten wollten. Ein sehr engagierter Auftritt mit kämpferischer und auch spielerischer Überlegenheit in der ersten Halbzeit. Das 1:0 fiel bereits in der 8. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. Nur fünf Minuten später konnte Schubert einen Fehler im Spielaufbau der Quelle ausnutzen und Zapravdin in eine Schussposition freispielen. Dieser hatte kein Problem zum 2:0 zu erhöhen. Morawetz und Gruber verpassten vor der Pause das Ergebnis noch auszubauen. Nach der Pause änderte sich das Spiel ein wenig. Bruck noch immer das bessere Team aber Quelle jetzt etwas besser im Spiel. Auch damit verbunden durch ungenau gespielte Angriffe bzw. durch nicht mehr konsequentes arbeiten gegen den Ball. Schubert konnte in der 53. Minute nach einer guten Einzelleistung das 3:0 erzielen. Hier war es mal wieder ein klarer Angriff. Das 3:0 auch der entstand der Partie.



Für den Auftakt eine gute Leistung der Brucker U16. Jetzt gilt es in der kommenden Woche sich gut auf den momentanen Tabellenführer TV Erlangen sich vorzubereiten. Am kommenden Sonntag (12:00 Anpfiff beim TV) wird dennoch eine Leistungssteigerung nötig sein um etwas zählbares beim TV mitnehmen zu können. Auch hier wurde das Hinspiel verloren.



Kader: Iosifidis, Schubert, Schmitt, Kasapoglu, Bolender, Colak, Morawetz, Gruber, Ertas, Hennemann, Zapravdin / Lüthgens, Langheim, Sell, Canak, Händel, Schäfer

 

Tore: Schubert, Zapravdin, Eigentor







 

IMG_0083.JPG