Vereinsnews


FSV - Sportlerkerwa vom 16. bis 19. Juli 2010
21. Juli 2010 - Hans Kofler

Nach Hallenquartett, Faschingsball und Bergkirchweih wurde eine weitere Großveranstaltung unseres FSV zum absoluten „Highlight“. Die von Veranstaltungsleiter Thomas Hölzl in monatelanger Vorbereitung perfekt organisierte Sportlerkerwa auf unserem Vereinsgelände an der Tennenloher Straße übertraf alle Erwartungen und wird noch lange für Gesprächsstoff sorgen.

Nach dem Benefizspiel am Donnerstag, dem 15. Juli 2010, ging es am Freitag richtig los. Nach dem Freundschaftsspiel unserer 3. Mannschaft gegen den ATSV Erlangen spielte Tim Brown auf und begeisterte das Publikum mit seinem Gitarrensound. Country und Oldies ließen das Publikum bis in die Nacht tanzen und singen.

Am Samstag wurde nach 45 Jahren erstmals wieder ein Kirchweihbaum aufgestellt. Die Brucker Böllerschützen der Schützengesellschaft 1673 Erlangen-Bruck ließen ihre Böller krachen und gaben so den Startschuss für die Kerwaburschen, die den Baum mühelos aufstellten. Böse Zungen behaupten, dass die Böllerschützen in die Wolken schossen, denn nach den Schüssen regnete es, wie seit  Wochen nicht mehr.

Am Abend spielten die Country Stars, die sich an diesem Abend auch in die Herzen der Zuschauer spielten, die bisher noch keine Country-Fans waren. Tolle Musik, tolle Show.

Am Sonntag gab es zum Frühschoppen Weißwürste. An dieser Stelle lobe ich sehr gerne unsere Pächterfamilie Spirakos, die mit ihrer deutschen und griechischen Küche über die gesamte Kirchweih die Gäste verwöhnten (Mir schmeckte vor allem das Salzknöchle. Es war köstlich. -Anm. der Redaktion).

Nach der Vorstellung der 1. und 2. Mannschaft durch unseren Präsidenten M. Hopfengärtner wurde der Tino Noppenberger-Cup ausgespielt (Die Ergebnisse finden Sie auf der Fußballseite). Sieger dieses Turniers wurde der SV Seligenporten. Unser Ehrenvorsitzender Joachim Wolter überreichte den Siegerpokal. Nicht vergessen zu erwähnen sollte man die Leistung unserer Landesligamannschaft, die im Endspiel den „Klosterern“ erst im Elfmeterschiessen unterlag.

Musikalisch abgerundet wurde dieser Abend, ebenso wie der Kerwamontag, von „Klimperkastenchef“ Rudi Hupka, der mit seinem Partner an beiden Abenden musikalische Leckerbissen bot und nicht nur zum Mitsingen animierte. Viele Gäste schwangen begeistert das Tanzbein.

Am Sontagabend wurden die Gäste noch mit einem herrlich anzuschauenden Feuerwerk überrascht.

Das Besondere an diesem Abend war jedoch der Heiratsantrag von Thomas Hölzl an seine Alexandra, die sichtlich bewegt, annahm. Wenn Thomas seine Hochzeit, die am 20. Mai 2011 stattfinden soll, so plant und ausführt, wie unsere Kerwa, wird den beiden der Tag unvergesslich bleiben.

Der Kerwamontag ist wie jedes Jahr der Tag des Kerwaausklangs. Dieses Jahr mit einem Unterschied. So gut besucht wie an diesem Kerwamontag war unser Sportheim in den letzten Jahrzehnten nicht. Nach dem schweißtreibenden Fußballspiel unserer Altherren-Mannschaft gegen die Alten Herren aus Tennenlohe (Endstand 5:7!) wurde bis spät in die Nacht getanzt und gesungen. Sogar zusätzliche Bierbänke mussten aufgestellt werden um dem Ansturm der Kirchweihbesucher Herr zu werden.

Unser Dank gilt auch dem BLSV, der für unsere kleinen Gäste eine Hüpfburg kostenlos zur Verfügung stellte.

Bleibt als Schlusssatz: Durch die überragende Vorbereitung von Thomas Hölzl, der uns in der Funktion des Veranstaltungsleiters hoffentlich noch recht lange erhalten bleibt, war die FSV – Sportlerkerwa 2010 ein voller Erfolg und wird so in den kommenden Jahren wieder einen Platz im Brucker Gemeindeleben einnehmen.

Lieber Thomas, ein riesiges Dankeschön von allen FSV`lern.

(Fotos: Conny Händel, Christiane Kofler)


Bayer Leverkusen II kommt zum Testspiel
20. Juli 2010 - Hans Kofler

Nach dem Testspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth kommt nun wieder ein hochkarätiger Gegner an die Tennenloher Straße. Die Regionalligamannschaft  von Bayer Leverkusen trifft am kommenden Donnerstag, den 22. Juli 2010, um 18.30 Uhr, auf unsere Bayernligamannschaft. Trainer dieses Teams ist kein geringerer als der frühere Nationalspieler und Bundesligaprofi Ulf Kirsten. Die Leverkusener absolvieren derzeit ein Kurz-Trainingslager in Erlangen und bieten unserer Mannschaft vor dem Start des Ligabetriebes am kommenden Sonntag in Regensburg die letzte ernste Testgelegenheit.    


Benefiz-Tore für einen guten Zweck
19. Juli 2010 - Hans Kofler

Unter dem Motto „Eltern stärken – Kindern helfen“ fand zum Auftakt der Sportlerkerwa des FSV Erlangen-Bruck, am Donnerstag, dem 15. Juli 2010 , um 18.30 Uhr, ein Benefizspiel zugunsten der Diakonie Erlangen statt. Die von Bundesligaschiedsrichter Deniz Aytekin souverän geleitete Partie zwischen unserer Bayernligamannschaft und einer Kreisauswahl endete nach 90 Minuten klar mit 9:1 für den Bayernligisten. Nach vier Pfostenschüssen, darunter ein 30-Meter-Kracher von Tomas Galasek,  stand  es zur Pause nur 1:1.

Nach der Pause überzeugten Neuzugang Peter Heyer und Hakim Graine mit jeweils vier Treffern und stellten somit das tolle Endergebnis her.

Es gab aber auch noch einen weiteren Sieger dieser ansprechenden Veranstaltung. Die Diakonie Erlangen konnte sich über eine Spende von 1.300 € freuen, die durch den Verkauf der Eintrittskarten und im Rahmen einer Tombola erlöst wurden. Unser Vereinsmitglied und Sponsor Günter Eder ersteigerte ein Trikot von Tomas Galasek und zeigte so sein soziales Engagement.

Diakonie-Vorstand Wolfgang Tereick freute sich zusammen mit dem FSV-Präsidenten Manfred Hopfengärtner über den erlösten Betrag, der nun Kindern von bedürftigen Familien aus der Stadt Erlangen und dem Erlanger Landkreis zugute kommt, die aufgrund ihrer Notlage bei Bildung und Sport ausgegrenzt sind und materielle Hilfe benötigen.


Fußballer aus Eskilstuna waren zu Gast beim FSV Erlangen-Bruck
5. Juli 2010 -

Beim Besuch in Erlangen waren die Fußballer von Eskilstuna City FK am 02.07.10 und 03.07.10 auch zu Gast beim FSV Erlangen-Bruck.
Am Freitag früh waren die Spieler in Nürnberg zu einer Stadtbesichtigung mit FSV- Vorstandsmitglied Reinhard Heydenreich.
Nachmittags erfolgte ein kurzes Training durch Jugendtrainer Jochen Strobel um anschließend im Sportheim WM-Fußball zu schauen.
Samstag, ab 10:00 Uhr wurde ein Turnier mit den Mannschaften aus Eskilstuna (gemischte A-Jugend), dem TV48 Erlangen (A-Jugend) und dem FSV Erlangen-Bruck (B1-Jugend) ausgetragen. Bei heißen Temperaturen wurde trotzdem von allen Mannschaften guter Fußball gezeigt.
Nach dem Turnier waren die Spieler aus Eskilstuna noch zum Essen im Sportheim eingeladen und schauten sich noch im Fernsehen Deutschland gegen Argentinien an, um anschließend den langen Heimweg nach Eskilstuna in Schweden anzutreten.
Der Dank geht an die Beteiligten bei der Organisation und Hilfe für die gute Ausrichtung an beiden Tagen, besonders an Hiltrud Schneider, Andrea Mehlig, Reinhard Heydenreich, Jochen Wolter, Hans Kofler, der Fam. Spirakos und vor allem an Trainer Jochen Strobel.

Fotos: Hans Kofler