News der Abteilung Fußball


Trainerwechsel zum 1.7.2021 in absolutem Einvernehmen
11. Dezember 2020 - Öffentlichkeitsarbeit

Der FSV Erlangen-Bruck wird ab 1.7.2021 die Trainerposition für die1. Mannschaft in der Landesliga Nordost neu besetzen.

Wie bereits vor Jahresfrist an gleicher Stelle mitgeteilt, wird Normann Wagner nach neunjähriger Tätigkeit seine Aufgabe als Trainer der Landesligamannschaft abgeben. Diese Entscheidung wurde Anfang des Monats in absolutem Einvernehmen zwischen Vorstandschaft, Sportvorstand Norbert Hofmann und Normann Wagner getroffen.

Normann Wagner ist Ehrenspielführer der 1. Mannschaft des FSV Erlangen-Bruck, übernahm nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn das Training der 2. Mannschaft von 2007 bis 2012 und ab diesem Zeitpunkt das Training der 1. Mannschaft. Einer der Höhepunkte seiner Trainertätigkeit war der Aufstieg in die Bayernliga im Jahr 2017 und das Freundschaftsspiel im gleichen Jahr gegen den FC Bayern München mit Thomas Müller, Kingsley Coman, Mats Hummels u.a.

Die Vorstandschaft bezog in ihre Entscheidung auch die Position des Co-Trainers ein. David Wägner - ebenfalls ein wichtiger Mosaikstein in der Fußballabteilung des Vereins und Mitglied seit 1986, seit seinem 5. Lebensjahr - wird sein Wirken für die 1. Mannschaft zum 30.6.2021 beenden.

Eine Entscheidung über die Neubesetzung der beiden Trainerpositionen wird der Verein zu Beginn des neuen Jahres bekannt geben.

Die Vorstandschaft möchte im Sog des geplanten Neubaus neue Akzente auch in anderen Abteilungen setzen. Nach dem einstimmigen Beschluss des Stadtrates wird ein weiteres entscheidendes Signal auf dem Weg zur Umsetzung der geplanten Baumaßnahme „EIN SPORT-FÜR-ALLE-ZENTRUM“ in Erlangen-Bruck in den Haushaltsberatungen der Stadt Erlangen und im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages mit Spannung erwartet.

Vorstandschaft und Sportvorstand des FSV Erlangen-Bruck


Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturnier 2021
10. Oktober 2020 - Thomas Groß

Die letzte Auflage des Erlanger Hallenklassikers war wahrscheinlich die beste in der 28-jährigen Turniergeschichte. Teils dramatische Spiele, aber vor allem die bis auf den letzten Platz gefüllte Zuschauertribüne ließen nicht nur das Herz des Turnierorganisators höher schlagen.

Aufgrund der aktuellen Situation und der derzeitigen Randbedingungen ließe sich am kommenden Drei-Königs-Tag nur ein Turnier veranstalten, das in keinster Weise an die Turniertradition hätte anknüpfen können. Deshalb wird von einer Ausrichtung am 6.1.2021 abgesehen.

An dieser Stelle möchte ich es nicht versäumen mich bei allen Fans und Unterstützern für die jahrzehntelange Treue zu bedanken.

Bleibt gesund, wir sehen uns am 6.1.2022

Thomas Groß

http://www.anpfiff.info/sites/cms/artikel.aspx?SK=2&Btr=90346&Rub=38
https://www.nordbayern.de/amateure/mittelfranken/41343/artikel_brucker_dreikoenigsturnier_das_fussballfest_faellt_aus.html
http://www.fussballn.de/sites/cms/turnier.aspx?SK=4&Btr=90419&Rub=432

 
Ergebnistelegramm - Brucker 'Drei Königs’-Hallenfußballturnier 2020
6. Januar 2020 - Thomas Groß

Gruppe A: SC Eltersdorf, VdS Spardorf, DJK Erlangen
Gruppe B: FSV Erlangen-Bruck, SGS Erlangen, TV 48 Erlangen
Gruppe C: SpVgg Erlangen, FC Großdechsendorf, Türk. SV Erlangen
Gruppe D: ATSV Erlangen, TSV Frauenaurach, SV Tennenlohe

VdS Spardorf        - SC Eltersdorf        0:5
SGS Erlangen        - FSV Erlangen-Bruck   4:5
DJK Erlangen        - VdS Spardorf         3:2
TV 48 Erlangen      - SGS Erlangen         2:3
DJK Erlangen        - SC Eltersdorf        2:8
TV 48 Erlangen      - FSV Erlangen-Bruck   1:3

Gruppe A              Tore  Punkte  Gruppe B              Tore  Punkte
1. SC Eltersdorf      13: 2    6    1. FSV Erlangen-Bruck  8:5     6
2. DJK Erlangen        5:10    3    2. SGS Erlangen        7:7     3
3. VdS Spardorf        2: 8    0    3. TV 48 Erlangen      3:6     0

FC Großdechsendorf  - SpVgg Erlangen       1:3
TSV Frauenaurach    - ATSV Erlangen        1:4
Türk. SV Erlangen   - FC Großdechsendorf   2:8
SV Tennenlohe       - TSV Frauenaurach     3:0
Türk. SV Erlangen   - SpVgg Erlangen       0:7
SV Tennenlohe       - ATSV Erlangen        3:1

Gruppe C              Tore  Punkte  Gruppe D              Tore  Punkte
1. SpVgg Erlangen     10: 1    6    1. SV Tennenlohe       6:1     6
2. FC Großdechsendorf  9: 5    3    2. ATSV Erlangen       5:4     3
3. Türk. SV Erlangen   2:15    0    3. TSV Frauenaurach    1:7     0

Viertelfinale     DJK Erlangen        - SV Tennenlohe       1:2
                  SpVgg Erlangen      - ATSV Erlangen       0:5
                  SGS Erlangen        - FC Großdechsendorf  3:4 n. 9m
                  FSV Erlangen-Bruck  - SC Eltersdorf       4:3

Halbfinale        FC Großdechsendorf  - SV Tennenlohe       1:5
                  FSV Erlangen-Bruck  - ATSV Erlangen       2:3

Spiel um 3.Platz  FC Großdechsendorf  - FSV Erlangen-Bruck  1:8

Finale            SV Tennenlohe       - ATSV Erlangen       2:3

Gewinner IG-Metall-Fairnesspokal: SV Tennenlohe

Torschützenkönig: 10 Treffer Labeat Ferizi (FSV Erlangen-Bruck)

Zuschauer: 800


Hallenturnier Historie - Fakten und andere Infos
2. Januar 2020 - Thomas Groß

Bei der 28. Auflage wird bereits der vierte Wanderpokal ausgespielt. Die bisherigen Pokale stehen alle im Brucker Sportheim.
Bereits sieben Vereine konnten das Turnier gewinnen: SV Tennenlohe, ATSV Erlangen, BSC Erlangen, TV 48 Erlangen, SpVgg Erlangen (3x), SC Eltersdorf (7x) und der FSV Erlangen-Bruck (13x).
Der Fairness-Pokal der IG Metall Erlangen wurde bisher 26 Mal herausgespielt. Dabei gewann der SV Tennelohe diesen im Jahr 2014 das fünfte Mal und somit steht er seit dieser Zeit in Tennenlohe. Diesen Pokal konnten bisher bereits 10 Vereine gewinnen: ATSV Erlangen, Türk. SV Erlangen, DJK Erlangen, VdS Spardorf (2x), SpVgg Erlangen (2x), FC Großdechsendorf (3x), FSV Erlangen-Bruck (3x), TV 48 Erlangen (3x), SC Eltersdorf (4x), SV Tennenlohe (6x).
In den 27 bisherigen Turnieren kamen mehr als 1.300 Spieler zum Einsatz, von denen 114 fünf Mal oder öfter dabei waren bzw. 18 Spieler 10 mal oder öfter. Jürgen Beer und Rüdiger Gollmar waren bei 20 der 27 Turniere dabei. Während Jürgen Beer ausschließlich für den VdS Spardorf im Einsatz war, ging Rüdiger Gollmar für fünf verschiedene Vereine an den Start, eine Zahl die kein anderer Spieler bisher erreichte.
Von den zahlreichen Spielern konnten 192 mindestens einen Turniersieg feieren. 15 Spieler gelang dies mindestens dreimal und Jochen Strobel und Normann Wagner konnten acht Turniersiege feiern. Klaus Foith gelangen drei Turniersiege, diese allerdings als einzigen Spieler mit drei unterschiedlichen Vereinen.


Hallenheft verfügbar
18. Dezember 2019 - Thomas Groß

Ab sofort ist das Hallenheft des Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturniers 2020 fertig und liegt bereits in den Sportheimen der teilnehmenden Vereine und an anderen Stellen aus. Am Turniertag gibt es an der Hallenkasse weitere Exemplare. Die Online-Version ist ab sofort im PDF-Format verfügbar. Aufgrund der großen Datenmenge musste für diese Fassung die Auflösung im Vergleich zur Druckversion jedoch reduziert werden.

-> Hallenheft 2020