Archiv Spielberichte der 2. Mannschaft

 ältere Spielberichte als PDF:
2007/08
2006/07

 

Saison auswählen
  • FSV 2 gewinnt deutlich gegen Cadolzburg und Eschlkam verliert erneut
    20. März 2017 - Simon Geiger

    Bericht: Simon Geiger

    Am vorletzten Spieltag reiste der FSV2 nach Cadolzburg zum Tabellenletzten und die Aufgabe war klar - ein möglichst hoher Sieg musste her.

    Unsere Startpaarung bestand dieses Mal aus Jürgen Hummel und Simon Geiger, denn man wollte von vorneherein gleich mächtig Druck aufbauen. Sich zudem Selbstvertrauen für das womöglich entscheidende letzte Spiel gegen den Tabellenführer Eschlkam holen.

    Jürgen spielte anfangs durchwachsen und fing sich dann wieder. Er hatte einen ebenbürtigen Gegner, der ihm immer auf den Fersen war. Mit starken 570 Holz konnte er ein 3:1 erzielen. Lediglich eine kleine Auszeit auf der zweiten Bahn verhinderte ein besseres Ergebnis. Simon kam auf der ersten Bahn nicht ganz zurecht und musste seinen einzigen SP abgeben. Danach spielte er wie letzte Woche aggressiv auf und konnte sich verdient starke 585 Holz und ein 3:1 sichern. Gegenwehr spürte er nur auf der ersten und letzten Bahn. Somit stand es 2:0 MP mit 74 Holz im Plus.

    Das Mittelpaar bildete Karlheinz Gumbrecht und Damir Seckanovic aus der dritten, der für Martin Zeidler einsprang. Kalle begann verhalten und konnte sich aber auch steigern. Sein Gegner bot nur anfangs Gegenwehr, danach hatte Kalle leichtes Spiel ein 3,5:0,5 und sich 549 Holz zu sichern. Damir, der bereits vorher in der dritten spielte, machte seine Sache super und konnte ein 3:1 knapp erringen. Der FSV war auf  Kurs, denn es stand 4:0 MP und der Vorsprung wuchs auf 141 Holz an.

    Nun gingen Christian Flossmann und Florian Winkler, der ebenfalls bereits in der dritten spielte, auf die Bahnen. Christian kam heute gar nicht zurecht und mühte sich vergebens ab sein Duell trotzdem noch zu gewinnen. Auf der anderen Seite zeigte Flo sehenswerten Kegelsport und spielte trotz seines zweiten Einsatzes an dem Tag auf sehr hohem Niveau. Seine starke Startbahn und zwei darauffolgende ließen sein Selbstbewusstsein wachsen, nur die schwindenden Kräfte ließen mehr als phänomenale 584 Holz zu. Erwähnenswert sind hierbei starke 217 Holz im Abräumen.

    Am Ende trennten sich beide Mannschaften 1:7 und mit 3101:3289 Holz. Man schielte während der Partie auf das Spiel Eschlkam gegen Lauf. Lauf gewann in Eschlkam und die Sensation war perfekt. Denn am kommenden Samstag kommt es zum ultimativen Schlagabtausch und dem entscheiden Spiel um den Aufstieg. Denn der FSV2 empfängt den nun punktgleichen Tabellenführer Eschlkam. Einzig und allein ein Sieg für den FSV2 führt zum langersehnten und fast schon abgeschriebenen Aufstieg in die Landesliga Nord. Somit wird ein heißer Fight beider ebenbürtiger Mannschaften erwartet.

                Cadolzburg 1:7 FSV2

    B. Hacker           562 1:3 570 J. Hummel

    W. Behringer      519 1:3 585 S. Geiger

    S. Roth           488 0,5:3,5 549 K. Gumbrecht

    M. Strachota      506 1:3 512 D. Seckanovic

    R. Bär                499 2:2 489 C. Flossmann

    G. Zimmermann 527 1:3 584 F. Winkler

                            3101:3289