Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturnier 2005

Wieder mehr als 700 Zuschauer pilgerten am Drei Königs-Tag ins Erlanger Hallenmekka Emmy-Noether Halle und sahen in der 13. Auflage des Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturniers wieder tolle Spiele und die Einstellung des Rekords der Gesamttoranzahl von 1998 mit 114. Treffern.
Der FSV Bruck konnte seinen Titel als Turnierssieger erfolgreich verteidigen. Musste man in der Vorrunde noch ein Unentschieden zulassen, überzeugte man ab dem Viertelfinale durch eine konzentrierte Leistung. Am Ende standen vier Siege, ein Unentschieden, 27:7 Tor und der Turniersieg zu Buche. Felix Günther erreichte mit seinen 10 Treffern eine herausragende Leistung, die an diesem Tag jedoch 'nur' zu Platz 2 in der Torschützenstatistik langte.
 

Turniersieger 2005 - FSV Bruck  Torschützenkönig
Ortloff Ralf

Der SC Eltersdorf dominierte alle seine Spiel bis zum Finale. Vor allem die Tordifferenz von 19:1 Treffern in der Vorrunde sind absoluter Turnierrekord. Durch eine starke spielerische Leistung eroberte sich das Team die Sympathien der Zuschauer. In einem rassigen, hochklassigen Endspiel musste man sich jedoch dem FSV Bruck geschlagen geben. Ralf Ortloff wurde mit sensationellen, erstmals in der Turniergeschichte erreichten, 11 Treffern Torschützenkönig.
Der BSC Erlangen erreichte trotz einer Auftaktniederlage einen tollen 3. Platz. Von ihrem erneut besten Torschützen, Bernd Geinzer, angeführt, steigerte sich das Team von Spiel zu Spiel und musste sich im weiteren Turnierverlauf nur noch dem SC Eltersdorf im Halbfinale beugen. Im Spiel um Platz 3 gelang mit dem Schlußpfiff der Siegtreffer und verhinderte so die Verlängerung.
Der FC Großdechsendorf erreichte nach vier Jahren wieder das Halbfinale. Die Erfolge aus der Vorrunde und dem Viertelfinale konnten jedoch im Halbfinale und im Spiel um Platz 3 nicht fortgesetzt werden. Während man sich im Halbfinale deutlich dem späteren Turniersieger geschlagen geben musste, war die Niederlage im kleinen Finale durch einen Gegentreffer in letzter Sekunde schon sehr unglücklich.


Statistik des Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturniers 2005
Vorrunde
Gruppe A      Tabelle  Tore  Pkte 
SGS Erlangen - FSV Bruck 0:7  1. FSV Bruck 9:2 4
TV 48 Erlangen - SGS Erlangen 4:2 2. TV 48 Erlangen 6:4 4
TV 48 Erlangen - FSV Bruck 2:2 3. SGS Erlangen 2:11 0
Gruppe B      Tabelle  Tore  Pkte 
ATSV Erlangen - FC Großdechsendorf 1:1 1. FC Großdechsendorf 6:1 4
VdS Spardorf - ATSV Erlangen 0:3 2. ATSV Erlangen 4:1 4
VdS Spardorf - FC Großdechsendorf 0:5 3. VdS Spardorf 0:8 0
Gruppe C      Tabelle  Tore  Pkte 
Türk. SV Erlangen - BSC Erlangen 3:2 1. SpVgg Erlangen  4:3 3
SpVgg Erlangen - Türk. SV Erlangen 3:1 2. BSC Erlangen 4:4 3
SpVgg Erlangen - BSC Erlangen 1:2 3. Türk. SV Erlangen 4:5 3
Gruppe D      Tabelle  Tore  Pkte 
TSV Frauenaurach - SC Eltersdorf 0:10 1. SC Eltersdorf 19:1 6
SV Tennenlohe - TSV Frauenaurach 4:3 2. SV Tennenlohe 5:12 3
SV Tennenlohe - SC Eltersdorf 1:9 3. TSV Frauenaurach 3:14 0
Viertelfinale  ATSV Erlangen - FC Großdechsendorf 1:2
  BSC Erlangen - SpVgg Erlangen 4:2
  TV 48 Erlangen - FSV Bruck 0:6
  SV Tennenlohe - SC Eltersdorf 0:5
Halbfinale  FSV Bruck - FC Großdechsendorf 7:2
  SC Eltersdorf - BSC Erlangen 3:1
Spiel um Platz 3  FC Großdechsendorf - BSC Erlangen 3:4
Finale  FSV Bruck - SC Eltersdorf 5:3

Erfolgreichste Torschützen:

11 Tore:  Ortloff Ralf (SC Eltersdorf) -> Torschützenkönig
10 Tore: Günther Felix (FSV Bruck)
6 Tore: Strobel Jochen (FSV Bruck)
  Trusk Kristijan (SC Eltersdorf)
  Geinzer Bernd (BSC Erlangen)

Gewinner des Fairness-Wanderpokals der IG Metall Erlangen:

SV Tennenlohe