Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturnier 2016

750 Zuschauer drängten sich in die Emmy-Noether-Sporthalle und konnten bei der 24. Auflage des Turniers einen verdienten Erfolg der SpVgg Erlangen sehen. Angeführt vom Torschützenkönig Marco Müller zeigte man in keinem Spiel Schwächen und gewann alle 5 Partien. Der TV 48 Erlangen kam nicht über das Viertelfinale hinaus, konnte jedoch den Gewinn des Fairnesspokals feiern. Überraschend musste sich bereits nach der Vorrunde der Titelverteidiger SV Tennenlohe aus dem Wettbewerb verabschieden.

   
Turniersieger 2016 - SpVgg Erlangen Torschützenkönig
Marco Müller

Die SpVgg Erlangen spielte ein perfektes Turnier mit 5 Siegen, 31:8 Toren und gewann keines seiner Spiele mit weniger als 3 Toren Differenz. Den Siegen gegen unterklassige Mannschaften in der Vorrunde folgten die Siege gegen den Ligakonkurrenten TV 48 Erlangen, den Landesligisten FSV Erlangen-Bruck und im Endspiel gegen den SC Eltersdorf. Zu erwähnen ist auch noch, dass jeder Feldspieler des Teams mindestens einen Treffer im Turnier erzielte.
Der SC Eltersdorf spielte bis zum Endspiel souverän, wobei man im Viertefinal den hochgehandelten ATSV Erlangen und im Halbfinale das Überraschungsteam des TSV Frauenaurach klar bezwingen konnte. Im Endspiel musste man sich im Spiel der bestem Teams des Turniers dem SpVgg Erlangen geschlagen geben. Den starken Turnierauftritt zeigt auch die Zahl von 30 erzielten Treffern und Platz 2 bei den Torschützen durch Sven Röwe auf.
Der FSV Erlangen-Bruck tat sich in der Vorrunde schwer und revanchierte sich im Viertelfinale durch den Sieg gegen den FC Kickers Erlangen für die Vorrundenniederlage. Im Halbfinale musste man sich dem späteren Turniersieger SpVgg Erlangen beugen. Im Spiel um Platz 3 besiegte man das Überraschungsteam des Turniers, den TSV Frauenaurach, klar..
Der TSV Frauenaurach überraschte in der Vorrunde, als man sich als A-Klasist in einer Gruppe mit zwei Bezirksligisten durchsetzen konnte und gleichzeitig den amtierenden Titelträger SV Tennenlohe besiegen konnte. Durch einen knappen Erfolg im Viertelfinale gegen den FC großdechsendorf zog man erstmals seit 2009 wieder ins Halbfinale ein. Dort musste man sich dem SC Eltersdorf klar geschlagen geben und auch im Spiel um Platz 3 konnte man den starken Vorrundenauftritt nicht wiederholen, belegte aber dennoch einen hervorragenden 4. Platz.


Statistik des Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturniers 2016
Vorrunde
Gruppe A      Tabelle  Tore  Pkte 
TSV Frauenaurach - ATSV Erlangen 3:3 1. ATSV Erlangen 10:5 4
SV Tennenlohe - TSV Frauenaurach 2:3 2. TSV Frauenaurach 6:5 4
SV Tennenlohe - ATSV Erlangen 2:7 3. SV Tennenlohe 4:10 0
Gruppe B      Tabelle  Tore  Pkte
Türk. SV Erlangen - SpVgg Erlangen 0:10 1. SpVgg Erlangen 16:2 6
FC Großdechsendorf - Türk. SV Erlangen 5:2 2. FC Großdechsendorf 7:8 3
FC Großdechsendorf - SpVgg Erlangen 2:6 3. Türk. SV Erlangen   2:15
Gruppe C      Tabelle  Tore  Pkte 
SGS Erlangen - FSV Erlangen-Bruck 3:4 1. FC Kickers Erlangen 6:5 4
FC Kickers Erlangen - SGS Erlangen 2:2 2. FSV Erlangen-Bruck 7:7 4
FC Kickers Erlangen - FSV Erlangen-Bruck 4:3 3. SGS Erlangen 5:6 0
Gruppe D      Tabelle  Tore  Pkte 
TV 48 Erlangen - SC Eltersdorf 3:5 1. SC Eltersdorf 13:4 6
VdS Spardorf - TV 48 Erlangen 2:3 2. TV 48 Erlangen 6:7 3
VdS Spardorf - SC Eltersdorf 1:8 3. VdS Spardorf 2:15 0
Viertelfinale  SC Eltersdorf - ATSV Erlangen 6:2
  FC Großdechsendorf - TSV Frauenaurach 0:1
  SpVgg Erlangen - TV 48 Erlangen 5:2
  FC Kickers Erlangen - FSV Erlangen-Bruck 4:7
Halbfinale  SC Eltersdorf - TSV Frauenaurach 8:1.
  FSV Erlangen-Bruck - SpVgg Erlangen 1:4
Spiel um Platz 3  TSV Frauenaurach - FSV Erlangen-Bruck 1:7
Finale  SC Eltersdorf - SpVgg Erlangen 3:6

Erfolgreichste Torschützen:

8 Tore:  Müller Marco (SpVgg Erlangen) -> Torschützenkönig
7 Tore: Röwe Sven (SC Eltersdorf)
6 Tore: Drießlein Simon, Dudek Dennis (beide FSV Erlangen-Bruck)
5 Tore: Hofbauer Cüneyt, Schwarz Christoph (beide SpVgg Erlangen)

4 Tore:

Fuchs Patrick, Hagen Patrick, Perkovic Josip (alle SC Eltersdorf), Müller Christian (SpVgg Erlangen), Sperber Jan (FSV Erlangen-Bruck), Geinzer Bernd (FC Kickers Erlangen)

Gewinner des Fairness-Wanderpokals der IG Metall Erlangen:

TV 48 Erlangen